Tesla präsentiert das Model 3

Teslas Nagelprobe

Tesla ist zum Apple der Autoindustrie mutiert – der Hype ist riesig. Mit dem neuen Model 3 muss Elon Musk aber beweisen, dass er mit den Autos auch Geld verdienen kann.

Zehn Jahre hat es gedauert, bis Tesla-Chef Elon Musk seinen Plan vorerst vollendet hat. Bereits im August 2006 schrieb er im Unternehmenswww über seine Zukunftsvision. Eine kurze Zusammenfassung: 1. Baue einen Sportwagen. 2. Nimm das Geld, um einen günstigeren Wagen zu bauen. 3. Nimm das Geld, um ein noch günstigeres Auto zu bauen. 4. Während du das tust, sorge für Lademöglichkeiten mit emissionsfrei produziertem Strom.

2008 kam im ersten Schritt der Tesla Roadster auf den Markt. Von ihm existieren aber nur insgesamt 2.500 Stück. Da der Sportwagen gemeinsam mit Lotus in Großbritannien entwickelt und gebaut wurde, zählt Tesla ihn nicht als erste Generation. 2012 erschien die Oberklasse-Limousine Model S und Ende 2015 die Mischung aus Minivan und SUV unter dem Namen Model X. In der Nacht zum Freitag stellte Elon Musk nun im Design-Center von Tesla in Los Angeles das noch günstigere Model 3 mit einem Einstiegspreis ab 35.000 Dollar vor …

Als einer von nur drei deutschsprachigen Journalisten bin ich am 31. März 2016 in Teslas Design Center in Hawthorne (L.A.) anwesend als Elon Musk die Prototypen des Models 3 auf die Bühne rollen lässt. Die anschließende Probefahrt mit Teslas Chefingenieur Doug Field am Steuer fällt leider viel zu kurz aus.

Elon Musk bei der Model 3 Präsentation
Elon Musk enthüllt neben dem Model 3 auch seinen „geheimen“ Masterplan im Tesla Design Center in Hawthorne (L.A.) Foto: Dirk Kunde

Meine weiteren Artikel bei Zeit.de

Share with

Elon Musk präsentiert das Model 3