In Kürze

  • Seit 2014 – Fokussierung auf Mobilitäts-Themen
  • Seit 2008 — Buchautor: Diverse Ratgeber zu Software, Smartphones und Tablet-PCs
  • 2007 — Textkunde – Büro für Wirtschaftskommunikation
  • 2004 — Redaktionsleiter VVA Kommunikation
  • 2002 — Journalistenbüro Panther Press
  • 2001 — Korrespondent Wirtschaftswoche e-Business
  • 1999 — Ressortleiter Net-Business, Verlagsgruppe Milchstraße
  • 1999 — Pressereferent D2 Mannesmann Mobilfunk
  • 1998 — WDR Fernsehautor
  • 1997 — Universität zu Köln – Diplom-Volkswirt
  • 1993 — Kölner Schule – Institut für Publizistik e.V.

Wer es genau wissen will

Dirk Kunde, Foto: Peter BauerDas geschriebene Wort begeistert mich schon früh: Mit Schere und Fixogum layoute ich Ausdrucke aus dem Nadeldrucker, die in der Schülerzeitung erscheinen. Was Journalisten wissen müssen, lerne ich am Kölner Institut für Publizistik, das auf Wirtschaftsjournalismus spezialisiert ist. Dazu absolviere ich erfolgreich ein Volkswirtschaftsstudium an der Universität zu Köln.

Bei einer Universitätsveranstaltung erfahre ich 1995, wie man per Telnet Pressemitteilungen des Weißen Hauses abruft. Die Faszination ist geweckt: Surfen mit dem Mosaic-Browser im Rechenzentrum der Kölner Uni. Einwahl mit 14.400 Kb-Modem aus der Studenten-WG. Damals bin ich noch eine Nummer und keine Person in der elektronischen Kommunikation: Mein erste eMail-Adresse beginnt mit a2614995.

Nach einigen Jahren als freier Fernsehautor und Pressereferent in einem Mobilfunkunternehmen, wechsle ich 1999 in die Entwicklungsredaktion von „Net-Business“ in der Verlagsgruppe Milchstraße. Bei meiner Technikbegeisterung musste ich den Hype der New Economy mitmachen. Das Platzen der Blase erlebe ich als Korrespondent von Wirtschaftswoche eBusiness in der Verlagsgruppe Holtzbrinck.

Die Auswirkungen der Digitalisierung werden zum roten Faden meiner Arbeit. Auf eigenen Webseiten und in Ratgeber-Büchern konzentriere ich mich zunächst auf Smartphones, Tablets und den App-Kosmos. Die mobilen Geräten beeinflussen auch unsere Mobilität. Neben geteilt, vernetzt und autonom, erlebt das Automobil eine Renaissance lang vergessener Antriebsformen. In erster Linie fasziniert mich die Kombination aus Elektromotor und Batterie. So lande ich in der Welt von Elon Musk. Und hier kommen meine beiden großen Interessen zusammen: Die Autos von Tesla sind schließlich große iPads auf Rädern.